Entgeltliche Einschaltung
Plus

Neue Magistratsdirektorin Herlitschka: „Ich bin mit Sicherheit keine Quotenfrau“

Der neuen Innsbrucker Magistratsdirektorin sind 1650 Mitarbeiter unterstellt. Mit der TT spricht sie über Herzlichkeit, Kundenservice und Gehälter.

  • Artikel
  • Diskussion
„Wir haben eine recht schlanke Verwaltung. Megaviel an Einsparungen werden wir nicht lukrieren“, sagt Gabriele Herlitschka zum Thema Personalkosten im Innsbrucker Stadtmagistrat.
© Thomas Boehm / TT

Innsbruck – Gabriele Herlitschka tritt mit 1. Feber ihren Dienst als Magistratsdirektorin in Innsbruck an. Die 48-jährige Juristin ist seit 20 Jahren im Magistrat tätig, in den vergangenen 15 Jahren leitete sie das Amt für Kinder- und Jugendhilfe.

Was hat Sie als erfahrene Magistratsmitarbeiterin motiviert, sich für die herausfordernde Position der Direktorin zu bewerben?


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung