Starke ÖSV-Damen im St. Anton-Training - Tippler-Bestzeit

Stark haben sich Österreichs Skidamen im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in St. Anton präsentiert. Bei strahlendem Sonnenschein und perfekter Karl-Schranz-Piste teilte sich Tamara Tippler am Donnerstag die Bestzeit mit der Schweizerin Lara Gut-Behrami, nur zwei Zehntel dahinter wurde Lokalmatadorin Nina Ortlieb Dritte. Insgesamt landeten sieben ÖSV-Damen in den Top-13, darunter als 6. unmittelbar vor Mirjam Puchner (7.) die Vorarlbergerin Christine Scheyer.

Scheyer ist Österreichs letzte Abfahrts-Heimsiegerin (Jänner 2017 Zauchensee), trotzdem muss auch sie am Freitag in die interne Qualifikation. Dabei kämpfen mit Scheyer, Ricarda Haaser, Christina Ager, Ariane Rädler, Sabrina Maier, Vanessa Nussbaumer und Michelle Niederwieser gleich sieben Fahrerinnen um vier Startplätze für das Rennen am Samstag (11.45 Uhr, live ORF 1). Drei werden nach dem Ranking des zweiten Trainingslaufs aufgestellt, ein Platz wird von den Trainern vergeben. Neben den Arrivierten haben Rosina Schneeberger und Nadine Fest Fixplätze über den Europacup.

In St. Anton gehen erstmals seit acht Jahren wieder Weltcuprennen in Szene. Nachdem 2016 und 2019 witterungsbedingt abgesagt werden musste, sind diesmal bei den Arlberg-Kandahar-Rennen vom Kapall die Wetterprognosen für Abfahrt (Samstag) und Super-G (Sonntag) günstig.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte