Neuer Stadtchef Mayer an der BH Landeck angelobt

Mit der Angelobung an der BH Landeck diese Woche ist Herbert Mayer offiziell Bürgermeister der Bezirksstadt. Abteilungsleiter Andreas Walser (l.) und BH Markus Maaß (r.) nahmen das Gelöbnis ab.
© BH Landeck/Spiß

Landeck – Diese Woche fand die Angelobung von Landecks neuem Bürgermeister Herbert Mayer statt. Die Gelöbnisformel sprach er an der BH Landeck im Beisein von BH Markus Maaß und An­dreas Walser, Leiter der Gemeindeabteilung. Die beiden verabschiedeten ihn mit Wünschen für eine erfolgreiche Kommunalpolitik trotz schwieriger Zeiten.

„Ich möchte Landeck als Dienstleistungsstadt und Bildungszentrum erhalten, stärken und ausbauen“, hob Mayer hervor. „Dazu brauchen wir verlässliche Partner.“ Er werde sich um gute Beziehungen zu TVB, Kaufleuten, Kammern, Interessenvertretungen und Landeseinrichtungen bemühen.

Sparen, wo immer es geht

Viel Zeit will er sich nehmen, „um für alle erreichbar zu sein, die in unserer Stadt wohnen, arbeiten oder zu Gast sind“. Eine fixe Sprechstunde werde er am Mittwochnachmittag anbieten. Zudem können Termine mit ihm telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

Da eine Bürgerversammlung derzeit nicht machbar sei, bereitet der Stadtchef ein persönliches Infoblatt vor, das demnächst an alle Haushalte zugestellt werden soll.

Weil ohne Geld „nix geht“, werde er Möglichkeiten prüfen, „die finanzielle Situation der Stadt so rasch wie möglich zu verbessern“. Das bedeute sparen, wo immer es geht. Andererseits habe die Stadtgemeinde die wichtige Aufgabe, Aufbruchstimmung am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft zu fördern – also Investitionen zu tätigen.

„Wichtig ist auch, dass unsere Vereine und die ehrenamtlich tätigen Landecker bald wieder im gewohnten Umfang aktiv sein können“, hofft Mayer. „Sie sind die Basis für unseren Zusammenhalt in der Stadt.“ (hwe)


Kommentieren


Schlagworte