Exklusiv

Dornauer: „Grüne zu schwach, SPÖ wäre starker Koalitionspartner“

Mit Umfragen ist Tirols SPÖ-Vorsitzender Georg Dornauer nicht zufrieden. Aber: Die SPÖ würde es im Bund und Land dringend in Regierung benötigen.

© Vanessa Rachle / TT

Von Peter Nindler

Innsbruck – Bei 20 Prozent wollte Georg Dornauer die Tiroler SPÖ Ende 2020 sehen, in der TT-Umfrage zu Jahreswechsel werden lediglich 15 Prozent ausgewiesen. Noch vor drei Jahren hat die SPÖ bei der Landtagswahl 17,3 Prozent erreicht. Enttäuscht? „Als SPÖ haben wir natürlich höhere Ansprüche, da muss ich nichts schönreden. Trotzdem: Auf den 15 Prozent lässt sich aufbauen.“ Als Grund für das mäßige Echo für die Sozialdemokraten ortet Dornauer einen Bonus für Regierungen in Krisenzeiten.

Aber drängte nicht gerade das Corona-Krisenmanagement in Ischgl vor allem die schwarz-grüne Tiroler Landesregierung in die Defensive? Am schärfsten hat dabei von Anfang an Georg Dornauer „geschossen“. Ging der Schuss möglicherweise nach hinten los?

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte