Heimische Programmkinos fordern Rettungsschirm

  • Artikel
  • Diskussion
Die heimische Kinobranche habe 2020 einen Umsatzeinbruch von 73 Prozent zu verkraften gehabt, heißt es von der IG Programmkino.
© Leokino

Innsbruck – Die heimischen Programmkinos fordern von der Bundesregierung einen Rettungsschirm für alle Lichtspielhäuser des Landes. Gefragt seien von Kulturminister Werner Kogler (Grüne) praktikable Vorgaben „für ein wirtschaftlich vertretbares Aufsperren“, so die IG Programmkino in der gestrigen Aussendung.

Indes sprechen sich die Programmkinos klar gegen von der Regierung geforderte „Eingangstests“ für den Kinobesuch aus. Wenn es dennoch dazu kommen werde, müssten diese in jedem Falle niederschwellig gestaltet sein. Unabhängig davon lehne man ab, „behördliche Aufgaben zu übernehmen“ und „allfällige Testzertifikate“ der Kinobesucher zu kontrollieren, hieß es in der Aussendung. „Im Kino sind jetzt schon große Abstände vorgeschrieben, die Menschen tragen Masken, der Zugang ist geregelt, die Lüftungsanlagen sind auf dem letzten Stand, dazu gibt es viele zusätzliche Hygienemaßnahmen“, führt man ins Treffen.

Gerade deshalb dürfe Kultur auch nicht schlechter gestellt werden als die Gastronomie, hieß es in der Aussendung. Hinsichtlich einer möglichen Öffnung forderten die Programmkinos auch ein „Minimum an Planbarkeit“ und damit wenigstens „Gewissheit über die Bedingungen“, die die Kinos erwarten. Das betreffe etwa auch die Frage eines nächtlichen Ausgangsverbots, für das es Ausnahmen beim Besuch von Kulturveranstaltungen brauche.

Laut IG Programmkino habe die heimische Kinobranche 2020 einen Umsatzeinbruch von 73 Prozent zu verkraften gehabt: „Der Weg zurück zum Normalbetrieb wird lang und teuer. Aus eigener Kraft ist das kaum mehr zu schaffen.“ Die Arthouse-Kinos fordern deshalb einen Rettungsschirm, und zwar für die gesamte Kinolandschaft inklusive der großen Multiplexe, denen der Umsatzersatz aufgrund der Deckelung nur bedingt geholfen habe. Für die Programmkinos, zu denen in Tirol auch das Innsbrucker Leokino gehört, forderte man ein Mehrjahreskonzept zur finanziellen Absicherung. (TT, APA)

3x Weber-Grill und 10x Just Spices Gewürzbox zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte