Plus

Der Zauber ist nicht verflogen: Stück zeigt Harry-Potter-Fortsetzung

So sahen die Hauptdarsteller Harry, Ron und Hermine im ersten Teil der Reihe (vor 20 Jahren) aus.
© imago

Der erste Harry-Potter-Film wurde vor 20 Jahren fertig gedreht und kam in die Kinos. Die Streifen laufen immer noch regelmäßig. Ein Theaterstück zeigt nun die Fortsetzung. Der Österreicher Markus Schöttl spielt den erwachsenen Zauberer.

Von Manuel Lutz

Das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ ist die Fortsetzung der sieben Harry-Potter-Romane von Joanne K. Rowling. Die Deutschlandpremiere wurde wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr abgesagt und soll nun am 21. April stattfinden. Die Rolle des nunmehr 37-jährigen Harry spielt der Kärntner Markus Schöttl (43).

Geht mit dieser Rolle ein Traum für Sie in Erfüllung?

Markus Schröttl: Um ehrlich zu sein, war ich nicht so vertraut mit der Materie. Ich war nie ein großer Harry-Potter-Fan. Als die Filme in die Kinos kamen, bin ich gerade nach Wien übersiedelt für meine Ausbildung am Konservatorium. Das Studium war sehr intensiv, für Filme war nicht wirklich Zeit.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen