Exklusiv

Logistikcenter in Vils (k)ein Thema: Bau in Pfronten geplant

Weder im Osten noch im Westen der Stadt gelang es, Flächen für ein Logistikzentrum des Allgäuer Industriebetriebes zu finden. Nun wird in Pfronten gebaut.

Rechts von Straße und Bahn hätte das Gewerbegebiet Lange Gasse in Vils kommen sollen. Die Umsetzung scheiterte an Grundbesitzern.
© Helmut Mittermayr

Von Helmut Mittermayr

Vils, Pfronten – Maho, besser Deckel Maho Pfronten (DMG Mori), hatte sich vor drei Jahren bemüht, ein neues Logistikzentrum im Städtchen Vils zu errichten. Einer der größten Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen in Deutschland und auch weltweit ein führender Hersteller von CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen suchte quasi einen „Umschlagplatz“ für seine Fertig- und Rohprodukte – möglichst nahe an Autobahn und Standort Pfronten gelegen. Da bot sich das nur drei Kilometer entfernte Vils an. Wie berichtet erhob sich dort aber ein Sturm der Entrüstung samt Unterschriftensammlung und Volksbefragung, die das Projekt im Westen des Städtchens zum Kippen brachte, auch wenn sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen hatte. Das Land beendete damals alle „Hoffnungen“ an der Westeinfahrt mit seinem Nein. Maho zeigte aber weiter Interesse und nachdem der erste Schock verdaut war, machte sich die Stadtführung im Osten auf die Suche nach geeigneten Flächen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte