Plus

Auch Tiroler Bürgermeisterinnen soll einjährige Karenz offen sein

Bis dato ist die Karenz bei Politikerinnen in Österreich nicht gesetzlich geregelt. Land und Gemeindeverband wollen bis Jahresmitte auch in Tirol Recht auf einjährige Babypause für Polit-Amt verankern – nach Salzburger Vorbild.

Bis zu einem Jahr soll die Karenzmöglichkeit für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister geschaffen werden – nach Salzburger Vorbild.
© imago

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Im Land Salzburg soll es in Kürze so weit sein. Wie der dortige Landespressedienst auf TT-Anfrage bestätigt, soll dem Salzburger Landtag in seiner Sitzung am 3. Februar eine Novelle des Salzburger Bezügegesetzes vorgelegt und aller Voraussicht nach beschlossen werden. Was unspektakulär klingt, hat weitreichende Folgen. Wird doch damit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern die rechtliche Möglichkeit eröffnet, in Karenz gehen zu können.


Kommentieren


Schlagworte