Thiersee baut eine neue Schule für 14 Millionen Euro

Ein 5000 Quadratmeter großer Baugrund wurden bereits für eine Mio. Euro angekauft.

  • Artikel
  • Diskussion
Auf dem 5000 Quadratmeter großen Areal nahe des Sportplatzes soll das neue Schulhaus bis Winter 2023/24 entstehen.
© Gemeinde Thiersee

Thiersee – Drei Volksschulen hat die Gemeinde Thiersee für seine knapp 3000 Einwohner, und trotzdem herrscht (wie vielerorts) Platzmangel. Ein Neubau in Vorderthiersee soll nun den am dichtesten besiedelten Ortsteil der 108 Quadratkilometer umfassenden Gemeinde entlasten. Dafür werden bis zu 14 Mio. Euro in die Hand genommen.

Mehr als 80 Jahre hat das Schulgebäude in Vorderthiersee bereits auf dem Buckel. „Eine Sanierung rentiert sich nicht“, erklärt BM Hannes Juffinger, und „eine Erweiterung ist auch nicht möglich.“ Die wäre aber dringend notwendig: Im Haus ist auch der Kindergarten untergebracht, die Zahl der Kinder ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Einige Gruppen müssen bereits auf den Mehrzwecksaal im Haus der Generationen bzw. eine ehemalige Wohnung ausweichen.

Die Gemeinde entschied sich für einen Neubau und kaufte dafür ein 5000 Quadratmeter großes Grundstück für eine Million Euro an. „Die Nähe zum Sportplatz ermöglicht die Mehrfachnutzung bestehender Infrastruktur“, blickt Juffinger in die Zukunft. Die Kleinen könnten sich somit im Freien austoben.

Im neuen Schulhaus soll Platz für sieben Klassen, fünf Kindergartengruppen, zwei Kleinkindergruppen und eine Turnhalle sein. Der Baubeginn ist für Herbst, die Fertigstellung für die Wintersaison 2023/24 anvisiert.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Der älteste Teil des bestehenden Schulhauses soll abgerissen werden. Dort, wie auch im neueren Gebäudeteil sollen (teilweise gemeinnützige) Wohnungen entstehen. Die Turnhalle soll der Thierseer Öffentlichkeit zur Nutzung erhalten bleiben.

Für das millionenschwere Projekt wird nun nach einem Totalunternehmer gesucht – gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wird das Vorhaben von der GemNova EU-weit ausgeschrieben und dürfte bei der aktuellen, krisengebeutelten Wirtschaftslage durchaus das Interesse mancher Unternehmen wecken. (jazz)


Kommentieren


Schlagworte