Zweiter Test-Durchgang endete in Wien mit geringer Teilnahme

  • Artikel
  • Diskussion

Am heutigen Sonntag endet in Wien die zweite Runde der Corona-Massentests. Obwohl die drei Teststandorte Stadthalle, Marxhalle und Messe Wien noch bis 23.00 Uhr geöffnet haben, ist schon jetzt klar, dass dieses Mal weitaus weniger Menschen die Möglichkeit in Anspruch genommen haben als beim ersten Durchgang Anfang Dezember.

Die Kapazität bei den Massentests war dieses Mal auf 900.000 Untersuchungen ausgelegt. Bisher haben sich laut aktuellem Stand (7.00 Uhr) insgesamt 127.025 Personen für eine Teilnahme angemeldet - hinzu kommen allerdings noch jene Personen, die sich heute im Laufe des Tages spontan entschließen, sich testen zu lassen. Das ist an zwei der drei Standortorte - Marxhalle und Messe Wien - möglich. Zum Vergleich: Bei der Massentest-Runde Eins im Dezember machten insgesamt 234.889 Personen den kostenlosen Corona-Check.

Bisher wurden an den drei Standorten insgesamt 109.014 Antigen-Schnelltests durchgeführt. Davon zeigten 234 bzw. 0,21 Prozent ein positives Ergebnis an. Die positiven Ergebnisse wurden allerdings noch durch PCR-Tests überprüft, wobei hier vorerst noch keine Resultate vorlagen.

Insgesamt haben sich in Wien seit Beginn der Pandemie 78.495 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. In den vergangenen 24 Stunden sind 281 neue Fälle dazu gekommen, wie aus einer Aussendung des medizinischen Krisenstabes der Stadt am Sonntag hervorgeht.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.

Außerdem wurden in der Bundeshauptstadt bisher 1.294 Todesfälle aufgrund von bzw. als Folge von Covid-19 dokumentiert. Zuletzt verstarben zehn Personen. 73.510 Menschen haben die Erkrankung überwunden und sind genesen.


Kommentieren


Schlagworte