Schülerinnen an der LLA St. Johann sind jetzt Käsekenner

Die Ausbilderinnen mit den ausgezeichneten Schülerinnen der LLA Weitau in St. Johann.
© LLA Weitau

St. Johann i. T. – Vor Kurzem wurde an der LLA St. Johann in Tirol – Weitau erstmals die Prüfung zur diplomierten Käse­kennerin abgewickelt. Dabei handelt es sich um ein­e österreichweit zertifizierte Ausbildung, welche in der Weitau mit vielen Fachbereichen verknüpft werden kann: Service und Gastronomie, Marketing, Landwirtschaft, Produktverarbeitung und Direktvermarktung.

Dieser Herausforderung stellten sich elf Mädchen des 2. Jahrgangs und eine Schülerin des 3. Jahrgangs der Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement.

Die Schülerinnen stellten ihr fachliches Wissen rund um Käse in einer theoretischen und einer sensorischen Prüfung unter Beweis. In der praktischen Prüfung zählte nicht nur fachliches Know-how, sondern auch das Wissen rund um die Käse­produktion, die Sensorik und Harmonielehre sowie die Umsetzung der richtigen Schnitttechnik vieler verschiedener österreichischer Käsesorten. Das ­Anrichten eines Käsetellers mit der passenden Getränk­e- und Beigabenempfehlung sowie das Arbeiten am Käsewage­n vor dem Gast mit dem entsprechenden Service komplettierten die Prüfung. (TT)


Kommentieren


Schlagworte