Plus

TT-Analyse: Impf-Eigennutz? Vielleicht. Aber im Gesamtinteresse

Peter Nindler

Von Peter Nindler

Der Wunsch Tirols nach mehr Impfstoff von BioNTech/Pfizer und Moderna, die besser gegen die Coronavirus-Mutationen wirken sollen, ist nachvollziehbar. Die Nein-Reflexe aus den anderen Bundesländern sind es ebenfalls, schließlich hätten alle Länder gerne mehr Dosen für ihre Impfwilligen. Dass sich Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) politisch aus der Sache herausschwurbelt, vorerst auf die beschlossenen Maßnahmen wie Testpflicht bei der Ausreise aus Tirol verweist und die Experten damit befassen möchte, zeigt einmal mehr die Schwachstellen des heimischen Impfplans auf.


Kommentieren


Schlagworte