Max Kloger neuer Wirtschaftskammer-Obmann der Tiroler Industrie

Hermann Lindner (l.) übergibt nach 13 Jahren seine Funktion als Spartenobmann an Max Kloger.
© WK Tirol/ Die Fotografen

Wien – 13 Jahre lang war Hermann Lindner an der Spitze der Tiroler Industrie in der Wirtschaftskammer. Mit 65 Jahren legte nun der Chef des Kundler Lindner-Traktorenwerks seine Funktion als Obmann zurück. Als Neo-Obmann übernimmt Max Kloger, Inhaber der Tiroler Rohre GmbH in Hall, in einer schwierigen Phase.

Unterschiedlicher könnten die Startvoraussetzungen für Lindner und Kloger nicht sein. Als Lindner 2008 Spartenobmann wurde, befand sich die Wirtschaft in konstantem Wachstum. Die Tiroler Industrie erreichte mit dem Jahres-Produktionswert von 8,7 Mrd. Euro ebenso wie mit der Zahl von 39.000 Beschäftigten neue Rekordwerte. Kurz darauf folgte jedoch die Finanzkrise mit Auftragseinbrüchen von bis zu 80 Prozent. „Aus den damaligen Verhandlungen über Kurzarbeit haben wir auch für die aktuelle Kurzarbeitsregelung viel mitnehmen können“, betonte Spartengeschäftsführer Oswald Wolkenstein, der Lindners Beharrlichkeit bei der Erreichung von Zielen hervorhob. „Es waren aber auch sehr erfreuliche Ereignisse dabei“, sagte Lindner, der auf seinen Fokus auf Aus- und Weiterbildung verwies. Zum einen im Bereich der Stärkung der Lehre und der Ausweitung des Bildungsangebotes am Wifi sowie bei der Umsetzung der Chemie-HTL in Kramsach und der Internationalen Schule in Innsbruck.

Kloger will im Bereich Bildung den Weg seines Vorgängers fortsetzen. Zunächst wird aber die Bewältigung der Covid-Krise im Vordergrund stehen. „Wenn Unternehmen Hilfe benötigen, stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.“ Zudem wolle man durch Impfungen in den Betrieben zur Bekämpfung der Pandemie beitragen. Zugleich sieht er in „immer schärferen Reglementierungen“ Gefahren für den Standort. Dabei verweist er unter anderem auf den „geplanten Hochwasserschutz“ und „Bau-und Raumordnungshürden“.

Vor der Corona-Krise konnten die Tiroler Industrieunternehmen mit einem Produktionswert von 11,7 Mrd. Euro und 41.000 Beschäftigten übrigens wieder neue Höchstwerte verbuchen. (ecke)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte