Plus

Bank Austria-Chefökonom: Aufschwung hängt am Impf-Tempo

Vor April werde es in Österreich keinen Tourismus-Start geben, sagt der UniCredit-Bank-Austria-Chefökonom Stefan Bruckbauer.

  • Artikel
  • Diskussion
„Sobald es an der Covid-Front Entspannung gibt, wird es sehr rasch und deutlich nach oben gehen.“ – Stefan Bruckbauer (Bank Austria-Chefökonom)
© Bank Austria

Von Alois Vahrner

Wien, Innsbruck – Mit den Lockdowns gebe es nach dem 4. Quartal 2020 auch jetzt im 1. Quartal Rückgänge beim BIP in Österreich und damit erneut eine Rezession, wenn auch keine so tiefe wie im letzten Frühjahr, so Bruckbauer. In der Industrie gehe es vor allem im Export aufwärts, und das erstmals auch wieder leicht bei der Beschäftigung. Teilweise machten Ausfälle bei Vormaterialien der Chips Probleme.


Kommentieren


Schlagworte