Ein geprägtes Stück Geschichte: Spezielle Münze in Kitzbühel präsentiert

Franz Stöckl, Münzmeister Werner Anfang (Münze Hall) und Bürgermeister Klaus Winkler beim Schlagen der ersten Münze.
© Angerer Harald

Kitzbühel – Anders als geplant läuft das Jubiläumsjahr der Stadt Kitzbühel. Doch nun erfolgte der Auftakt in das Festjahr mit der Präsentation einer ganz speziellen Münze. „Es freut uns sehr, dass wir als Sparkasse Kitzbühel ein Teil des Jubiläums sein dürfen und wir mit der Münze Hall diese Medaille umsetzen konnten“, sagt Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Franz Stöckl. Die Münze hat einen Durchmesser von vier Zentimetern und es wird sie ab 1. Februar in Kupfer, Silber und Gold geben, die Goldmünze allerdings nur mit Vorbestellung, wie Stöckl betont. Die Auflage ist nicht limitiert, wird aber nur bis 31. Dezembe­r geprägt.

„Die Prägung der Münze ist nun der Auftakt für unser Jubiläumsjahr. Bereits zum 700-Jahr-Jubiläum hat es ein solches Erinnerungsstück gegeben“, erklärt Bürgermeister Klaus Winkler. Im Laufe des heurigen Jahres soll es zudem noch Veranstaltungen geben, bei denen sich die Kitzbüheler selbst eine solche 750-Jahr-Münze schlagen können. (aha)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte