Trump trennt sich von zwei Anwälten für Impeachmentverfahren

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump trennt sich einem Insider zufolge von zwei Rechtsanwälten, die an der Verteidigungsstrategie für das bevorstehende Impeachment-Verfahren gearbeitet haben. Die beiden Juristen aus South Carolina gehörten nicht mehr zu Trumps Team, sagt eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Die Trennung sei „in gegenseitigem Einvernehmen“ erfolgt. Für Trumps Verteidigungsteam ist der Weggang der beiden Anwälte ein herber Schlag.

Trump wird Anstiftung zur Aufruhr im Zusammenhang mit dem Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol am 6. Jänner vorgeworfen. Der Republikaner muss sich als erster Präsident der US-Geschichte einem zweiten Amtsenthebungsverfahren stellen. Das Verfahren findet im Senat ab der zweiten Februarwoche statt. Eine Zweidrittel-Mehrheit für eine Verurteilung, die Voraussetzung für die von den Demokraten angestrebte Ämtersperre für Trump wäre, erscheint aber unwahrscheinlich.


Kommentieren


Schlagworte