Exklusiv

Umwidmungen im Gespräch: Vorderes Ötztal arbeitet an Strategie für die Zukunft

Umwidmungen für den Ötztal Golf, Wohn- und Arbeitssituation sowie eine nachhaltige touristische Entwicklung stehen zur Diskussion.

Die Nebel scheinen sich zu lichten: So wird auf www.strategie2030.info an der Entwicklung im Vorderen Ötztal gearbeitet.
© Ötztal Tourismus

Von Thomas Parth

Ochsengarten, Sautens, Oetz – In der Diskussion rund um die Feldringer Böden und die Skigebietserweiterung von Hochoetz fühlten sich die Touristiker des Vorderen Ötztals zu wenig verstanden. „Das hat mich stets gestört, dass die Fakten bei einem unausgereiften Projekt, wie dem Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai, nicht zählten. Ein Diskussionsprozess auf Augenhöhe war nicht möglich“, erinnert sich Ideenspender und Touristiker Alois Amprosi aus Oetz. Nachdem der Zusammenschluss nicht mehr offensiv betrieben wurde, stellten sich die Fragen nach Alternativen und wohin die touristische Zukunft des Vorderen Ötztals gehen solle. „Darum haben die Gemeinden Sautens und Oetz sowie Ötztal Tourismus die Zukunftsstrategie 2030 in Auftrag gegeben“, weiß der Oetzer BM Hansjörg Falkner.


Kommentieren


Schlagworte