Plus

Erste Gebote für den Skilift in St. Johann

Die Pletzer Gruppe will mit Partnern die SkiStar-Anteile an den Bergbahnen St. Johann kaufen. Die Schweden schweigen.

Von Michael Mader

St. Johann i. T. – Wie berichtet, ist im Jahr 2016 nach finanziell schwierigen Zeiten das schwedische Unternehmen SkiStar bei den St. Johanner Bergbahnen eingestiegen. Durch die Übernahme einer Kapitalerhöhung von zehn Millionen Euro hat SkiStar 68,38 Prozent des Stammkapitals an der Aktiengesellschaft übernommen.

Der Gesellschaft gehören die Skigebiete in Sälen, Aare und Vemdalen in Schweden sowie Hemsedal und Trysil in Norwegen. SkiStar zählt damit zu den weltweit größten Betreibern von Skigebieten.

Doch bereits im November 2020 wurde bekannt, dass die Schweden ihre Anteile schon wieder zum Verkauf anbieten. Sehr zur Verwunderung der Marktgemeinde St. Johann und des Tourismusverbands St. Johann, die ebenfalls Anteile an den Bergbahnen haben. Ihnen hatte man den beabsichtigten Verkauf angeblich nicht mitgeteilt.


Kommentieren


Schlagworte