Max Franz im Garmisch-Training Schnellster

Max Franz hat am Donnerstag das einzige Training für die Herren-Weltcup-Abfahrt am Freitag in Garmisch-Partenkirchen für sich entschieden. Der Kärntner bewältigte den Kurs in 1:34,98 Minuten und lag 0,29 Sekunden vor dem Deutschen Josef Ferstl bzw. 0,63 vor Dominik Paris (ITA). Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer war zweitbester ÖSV-Mann als Fünfter (+1,14 Sek.).

Das Training fand auf verkürzter Strecke statt, allerdings nicht etwa wegen Pistenproblemen, sondern wegen Covid-Maßnahmen. Im ursprünglichen Startbereich war es so eng, dass man den Start kurzerhand um rund 20 Fahrsekunden weiter nach unten verlegt hat.

Wegen der Wetterlage ist nun das Speed-Programm in Garmisch-Partenkirchen gedreht worden. Um die Pistenverhältnisse der Abfahrt aufrechtzuerhalten, geht nun die Abfahrt schon am Freitag in Szene, der Super-G wurde auf Samstag verschoben. Die Beginnzeit bleibt in beiden Rennen mit 11.30 Uhr (live ORF 1) gleich.

Das erste Abfahrtstraining am Mittwoch war wegen der warmen Wetterlage zur Schonung der Piste abgesagt worden.


Kommentieren


Schlagworte