Plus

Infektiologe Günter Weiss: Situation an Spitälern ist noch stabil

Infektiologe Günter Weiss spricht sich gegen die Abschottung von Regionen aus. Von Tests im Wohnzimmer hält er gar nichts.

Der Infektiologe der Uniklinik Innsbruck Günter Weiss im Gespräch mit der TT.
© Thomas Böhm

Haben die Virus-Mutationen dazu geführt, dass mehr Menschen hospitalisiert werden?

Günter Weiss: Die Lage bei uns an der Klinik ist seit Längerem stabil. Die Aufnahmen und Entlassungen halten sich die Waage. Im Vergleich zum November haben wir derzeit ein Drittel der Kapazität für Covid-Patienten ausgelastet. Die Mutationen haben öster­reichweit noch keinen Anstieg an Hospitalisierungen verursacht, dieser ist wohl aber zu erwarten.

Dass Viren mutieren, ist ein Gesetz der Natur. Ist die Aufregung übertrieben?


Kommentieren


Schlagworte