Exklusiv

Kaum mehr Ärger mit Hunden in St. Johann, weil Touristen ausbleiben

Hundekot in Wiesen hatte in St. Johann für viel Aufregung gesorgt. Jetzt wird vermutet, dass viele der uneinsichtigen Hundehalter Gäste waren.

Uneinsichtige Hundehalter und ihre Vierbeiner sorgten in St. Johann in der Vergangenheit für so manche Diskussion.
© Getty Images/iStockphoto

Von Michael Mader

St. Johann i. T. – „In St. Johann geht es beim Thema Hund richtig rund“, titelte die Tiroler Tageszeitung im Dezember 2019. Grund war unter anderem, dass bei der Vollversammlung des Tourismusverbands das Pro­blem mit freilaufenden Hunden bzw. Hunden, die Felder durch ihren Kot verunreinigen, heiß diskutiert wurde. Damals stand sogar im Raum, dass Landwirte ihre Wiesen auch für die touristische Nutzung, wie etwa Langlaufen, sperren könnten, weil es einfach zu viele uneinsichtige Hundehalter gebe.


Kommentieren


Schlagworte