Super Bowl 2021: Das ist die kuriose Seite des Spektakels

Fallende Aktienmärkte, Gatorade-Farbe oder essen, bis der Arzt kommt: Der Super Bowl 2021 hat abseits des Footballs noch viel mehr zu bieten. Im Mittelpunkt wird heuer Schiedsrichterin Sarah Thomas stehen.

24.700 Fans werden im Raymond-James-Stadion in Florida vor Ort sein.
© imago

Von Daniel Suckert

Innsbruck – In den USA darf man Football ruhig als Religion sehen. Da finden College-Spiele regelmäßig vor bis zu 100.000 Zuschauern statt. Und es verwundert nicht, dass der überall bereits „gehypte“ 21-jährige Quarterback Trevor Lawrence, der heuer wohl als Erster in die NFL gedraftet wird, sich schon vor seinem Aufstieg medienwirksam um karitative Zwecke kümmert. Über allem schwebt aber der Super Bowl – das größte Einzelsport-Ereignis weltweit. Dass dabei der Superlativ strapaziert wird, versteht sich bei einer Milliard­e Zuschauer­n weltweit von selbst. Das Spektakel hat aber auch noch mehr zu bieten.

🏈 Lady in Black

Sarah Thomas wird als erste Schiedsrichterin in einem Super Bowl tätig sein.
© imago images/ZUMA Wire

Wenn bei der 55. Ausgabe Montagfrüh (00.30 Uhr MEZ) im Raymond James Stadium von Tampa 22 moderne Gladiatoren vollgepumpt mit Testosteron um das Eierlaberl kämpfen werden, wird das – erstmals – unter den strengen Augen einer besonderen Frau vonstattengehen: Dem siebenköpfigen Schiedsrichter­team gehört heuer Sarah Thomas an.

Die 47-Jährige hat sich mit ihren starken Leistungen in den Mittelpunkt gepfiffen. Mit den Worten „Ich kann das“ startete sie als 24-Jährige und wehrte sich gegen die Einwände ihres Bruders. Die dreifache Mutter stieg die Karriereleiter stetig hoch und hat auch nach dem Super Bowl noch einiges vor: „Wenn ich an die Strahlkraft denke, nicht nur für meine Tochter, auch für junge Mädchen überall – das ist einfach bemerkenswert. Ich fühle mich überwältigt und geehrt. Mein Antrieb war es immer, die Nummer eins auf meiner Position zu sein.“

🎨 Farbenspiele

Welche Farbe das Gatorade bei der Siegerdusche haben wird, beschäftigt die Wettanbieter.
© imago images/ZUMA Wire

Wie in anderen Sportarten auch, wird natürlich ebenso beim NFL-Endspiel gewettet. Allerdings auf alles, was man sich vorstellen kann: Dauert die gesungene US-Hymne länger als zwei Minuten? Welche Farbe hat das Gatorade – Orange hat die geringste Gewinnquote – bei der Siegerdusche? Gewinnt ein Team den Münzwurf und das Spiel? Und welche Farbe hat das Mikrophon des Stars in der Halbzeitshow?

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Apropos Farbe – die spielt offenbar auch bei den Dressen eine gewichtige Rolle: 13 der letzten 16 Super-Bowl-Sieger trugen ein weißes Trikot. Erfolgsgarantie ist das aber keine: Im Vorjahr verloren die San Francisco 49ers in Weiß. Heuer werden die Tampa Bay Buccaneers mit weißen Jerseys auflaufen – die Kansas City Chiefs in Rot.

📉 Rauf und runter

In die Kategorie „Fun Fact“ fällt wohl die Theorie so mancher Aktien-Anleger. Die werten den Super-Bowl-Sieger als Zeichen: Triumphiert ein Team der NFC, soll es ein gutes Jahr an der Börse werden. Siegt der AFC-Vertreter, fallen die Aktien im kommenden Jahr. Vor einem Jahr waren die Kansas City Chiefs erfolgreich und die Börsen-Kurse sind im ersten Quartal tatsächlich eingestürzt. Das dürfte aber eher an der globalen Corona-Pandemie gelegen sein.

🍗 Kalorienzähler

Man glaubt es kaum, aber der Endspiel-Sonntag der amerikanischen Footballliga gilt in den USA als zweitwichtigster Tag nach Thanksgiving. Zumindest für die Nahrungsindustrie. Rund 50 Millionen Dollar geben die US-Bürger an diesem Tag nur für Lebensmittel aus: 120 Millionen Liter Bier, 1,25 Milliarden Chicken Wings, 4000 Tonnen Popcorn und 13.155 Tonnen Chips gehören auf die „To eat“-Liste.

Dementsprechend hoch ist auch der Kalorienverbrauch: Der liegt an diesem Tag landesweit bei 27 Milliarden Kalorien.

🎶 7 Millionen Gründe

Dass der Klogang zur Halbzeitpaus­e Pflicht ist, versteht sich bei dem übermäßigen Konsum von selbst. Allerdings nur kurz, denn die Halbzeit-Show passt sich nahtlos an das Spektakel am Rasen an. Und die wird nicht nur mit Argus­augen der Kritiker beobachtet. Heue­r wird der kanadische Superstar „The Weeknd“ für gesangliche Höhepunkte sorgen. Und damit die Show in seinen Augen perfekt wird, hat der Kanadier sieben Millionen Dollar aus der eigenen Tasche dazugelegt.

📽️ Video | The Weeknd – Blinding Lights

👻 Geister-Bowl

Einen „Geister-Bowl“ vor leeren Rängen wird es trotz Coron­a nicht geben. 24.700 Zuschauer (Fassungsvermögen: 66.000) sind vor Ort zugelassen. Darunter werden 7500 Menschen aus dem medizinischen Bereich sein, die bereits geimpft sind. Als Dankeschön, wie die Liga sagte. Dass der Rest ohne Antigentest kommen darf, hat sofort kontroverse Debatten ausgelöst. Tampas Bürgermeisterin Jane Castor hat im und rund um das Stadion eine Maskenpflicht angeordnet.

Maskenpflicht gilt im und rund um das Stadion.
© imago images/UPI Photo

Kommentieren


Schlagworte