Plus

Mindestsicherung: Land Tirol bessert bei Wohnkosten nach

Trotz Krisenjahr blieb die Zahl der Mindestsicherungsbezieher in Tirol relativ stabil. 1,8 Mio. € zusätzlich zur Deckung von Wohn- und Lebenskosten.

20190212 - Mindestsicherung - Features - Innsbruck - Tirol - mindestsicherung - antragformular - informationsblatt - überleben - geld / Foto TT / Rudy De Moor
© BAG3NG

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Das Jahr 2020 startete in Tirol mit 7732 Personen, die um Leistungen der Mindestsicherung (Voll- bzw. Teilbezieher) ansuchen mussten. Da war Corona noch kein Thema. Und es endete im Dezember mit 7657 Mindestsicherungsbeziehern. Da hielt die Covid-Krise unvermindert stark an. Der Blick auf die reine Entwicklungskurve der Tiroler Mindestsicherungsstatistik belegt also, dass die Lage in diesem Bereich relativ konstant ist. Auch, was den Vergleich mit dem Jahr 2019 betrifft (siehe Grafik). Lediglich in einem Monat – es war der Juni – lagen die Zahlen im Vorjahr höher.


Kommentieren


Schlagworte