Plus

Versteigerung im Hotel Europa: Ein Stück Fünfsterneglanz für zu Hause

Das Inventar des ehemaligen Hotel Europa in Innsbruck kommt heute unter den Hammer. Das Interesse an den Objekten ist groß, besonders die Gemälde sind gefragt. Dafür werden bis zu 6000 Euro geboten.

Vor dem ehemaligen Fünfsternehaus bildete sich beim gestrigen Besichtigungstermin eine lange Warteschlange.
© Thomas Boehm / TT

Von Denise Daum

Innsbruck –Lebensgroße Heiligenfiguren, lederüberzogene Designersessel, feines Silberbesteck, schwere Holztische, prunkvolle Gemälde, überdimensionale Kochtöpfe, handbemalte Bauernschränke, pausbäckige Barockengel, goldumfasste Spiegel, ausladende Jagdtrophäen – es gibt fast nichts, was es nicht gibt im riesigen Fundus des ehemaligen Fünfsternehauses Hotel Europa in Innsbruck. Im Auftrag des Insolvenzverwalters wird das Inventar des mittlerweile an einen Tiroler Bauträger verkauften Hauses versteigert. Über 1500 Positionen kommen damit heute auf der österreichischen Auktionsplattform aurena.at unter den Hammer.


Kommentieren


Schlagworte