Plus

Hauser als Medaillen-Hoffnung zur WM: „Das hilft uns und der gesamten Sportart“

Heute beginnt in Pokljuka (SLO) die Biathlon-WM. Österreichs deutscher Cheftrainer Ricco Groß (50) glaubt vor dem Saisonhöhepunkt an eine Medaille.

Einem vierfachen Olympiasieger und neunfachen Weltmeister wie Ricco Groß macht in der Loipenjagd keiner etwas vor.
© gepa

Wie würden Sie kurz vor dem Saisonhöhepunkt Ihre Gefühlslage beschreiben?

Ricco Groß: Die Aufregung ist da, klar, und wir hoffen, alles gut auf diesen Zeitpunkt hingebracht zu haben.

Nach der vergangenen Saison hoffte man im österreichischen Lager auf mehr Konstanz – die allerdings ausblieb.

Groß: Wenn man die Saison in Abschnitte gliedert, liest es sich nicht so schlecht. Im Jänner gab es von der ersten bis zur dritten Woche eine Steigerung, die Hoffnung lebt. Wir freuen uns auf unsere Aufgabe, in der Mixed-Staffel (heute) können wir für eine Überraschung sorgen.


Kommentieren


Schlagworte