Österreichs Landwirtschaft investiert in der Krise rund 3,5 Milliarden Euro

Die Covid-19-Investitionsprämie wird von Betrieben der Land- und Forstwirtschaft stark genutzt. Bislang wurden rund 33.000 Förderanträge gestellt.

Bislang wurden 126,8 Millionen Euro an Covid-19-Investitionsprämien an Ökologisierungsmaßnahmen in der Landwirtschaft ausgeschüttet.
© iStockphoto

Wien – Die Covid-19-Investitions­prämie wird vor allem von Betrieben in der Land- und Forstwirtschaft sowie Lebensmittelverarbeitern stark genutzt, wie Zahlen aus dem Landwirtschaftsministerium zeigen. Demnach wurden in diesem Bereich bereits fast 33.000 Anträge mit einem Investitionsvolumen von 3,5 Mrd. Euro gestellt. Die Prämie soll den Betrieben dabei helfen, auch in der Krise notwendige Investitionen zu tätigen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Fördervolumen liegt bei 314,2 Mio. Euro. Rund 40 Prozent der Investitionen werden dabei in Ökologisierungs- oder Digitalisierungsmaßnahmen gesteckt.

Gefördert werden Investitionen ab 5000 Euro. Die Höh­e des Zuschusses, zum Beispiel für den Bau einer neuen Getreidehalle oder den Kauf von Zuchttieren, liegt bei 7 Prozent. Für ökologisch verträgliche Investitionen verdoppelt sich die Prämie auf 14 Prozent. Damit können beispielsweise Photovoltaik­anlagen oder Biomasse-Anlagen gefördert werden. Die Prämie für Ökologisierungsmaßnahmen gibt es zusätzlich zu schon bestehenden Förderinstrumenten.

„Diese Investitionen sind auch Investitionen in Versorgungssicherheit und regionale Wertschöpfung weit über die Bauernschaft hinaus“, kommentiert Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) die vorläufigen Zahlen.

Die Prämie ist noch bis spätestens 28. Februar 2021 beantragbar und gilt für alle Anlagen mit einem Investitionsbeginn vor dem 1. Juni 2021. Der Durchführungszeitraum für Investitionen bis 20 Mio. Euro wurde auf den 28. Februar 2023 verlängert. (ecke)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte