Kein Zugverkehr mehr zwischen Deutschland und Tirol

Wegen der Verschärfung der deutschen Einreisebeschränkungen aus Tirol gibt es ab Sonntag keinen Zugverkehr mehr zwischen dem Bundesland und Deutschland. Der Nahverkehr zwischen Tirol und Deutschland sowie der Fernverkehr zwischen München und Innsbruck wird ab Sonntag eingestellt, teilten die ÖBB am Freitag mit. Der Fernverkehr zwischen Tirol und Salzburg über das Deutsche Eck sei von den Einschränkungen nicht betroffen, hieß es.

Ersatzlos gestrichen wird aber ab Sonntag 0.00 Uhr die EC-Verbindung München-Innsbruck-Verona. Auch die Deutsche Bahn kündigte am Freitag an die Verbindungen nach Tirol und Tschechien einzustellen. Die Regionalverbindungen nach Tirol wurden von der Deutschen Bahn und der Bayerischen Regiobahn (BRB) bereits am Freitag eingestellt. Argumentiert wurde dies allerdings mit der verschärften österreichischen Einreiseverordnung. „Wir können für unser Zugpersonal die Testpflicht alle 48 Stunden unmöglich umsetzen“, sagte BRB-Geschäftsführer Arnulf Schuchmann.

Die Einstellung des Fernverkehrs ab Sonntag ist eine Folge der verschärften deutschen Einreiseregeln für Tirol. Wegen der Virus-Varianten hat Deutschland ab Sonntag für Tirol, Tschechien und die Slowakei wegen der Corona-Pandemie ein Beförderungsverbot verhängt.

Der innerösterreichische Zugverkehr zwischen Tirol und den anderen Bundesländern - sowohl im Fern- als auch im Nahverkehr - verkehrt laut ÖBB weiter ohne Einschränkungen. Jedoch wird entsprechend der Verordnung des Gesundheitsministeriums für eine Ausreise aus Tirol ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, benötigt. Die Kontrolle dieser Maßnahme obliege den Behörden, hieß es.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren


Schlagworte