„I verstell mi halt nit“: Neues Album von Songwriter Martin Locher

Martin Lochers neues Album „Hamweh“ lebt von der Stärke des Songwriters, Geschichten aus seinem Leben niederzuschreiben.

Ein echtes Highlight auf dem neuen Album: Martin Lochers Duett „Lasciati andare“ mit Sara de Blue.
© MaVe

Von Hubert Trenkwalder

Kolsass – Wenn man einen Song von Martin Locher hört, beginnt sofort das Kopfkino. Als würde der Nachbar am Balkon sitzen und die Klampfe zupfen. Und so fühlt sich auch ein Gespräch mit dem 48-jährigen Kolsasser an, der bis zu seinem sechsten Lebensjahr in Wien lebte.

Spricht man mit ihm, klingt er tirolerisch, singt er, klingt es ein bissl ostösterreichisch, so wie in „Hamweh“ – dem Titel seines neuen Albums. „Ich kann mir das ehrlich selbst nicht erklären, ich denke einfach nicht nach und verstelle mich nicht beim Singen, und was rauskommt, das bin dann ich.“

So in etwa könnte man sein Erfolgsgeheimnis beschreiben. Alles kann, nichts muss, durch seinen Brotberuf ist er von Musikergagen nicht abhängig, „das verschafft eine gewisse Unabhängigkeit“. Drei Alben hat Martin Locher bisher veröffentlicht, eines 2006, das zweite 2011 und nun sein dritter Streich „Hamweh“.

„Ich habe mein Schlafzimmer zu einem Studio umgebaut, und bin mit meiner Freundin Verena (die Schauspielerin Verena Wechselberger, Anm.) auf die Wohnzimmercouch gezogen während der Produktion, vielleicht ist es deswegen so persönlich geworden“, meint Martin lachend. Das waren seine Songs jedoch schon seit jeher. Das gewisse Etwas spürten auch beispielsweise Martins Nachbarn, als er während der Corona-Zeit begann, Balkonkonzerte zu geben und live zu streamen, und zwar gleich 50 Tage am Stück.

Die Reaktionen darauf waren überwältigend, „und ich habe gespürt, jetzt wird es Zeit für mein drittes Album“. Die Themen seiner Songs liefern ihm die Menschen, die ihn umgeben. „Die Leute erzählen mir Geschichten, ich freue mich und leide mit ihnen und schreibe das dann nieder.“ Einiges möchte Martin Locher in seiner Karriere noch erreichen. „Locher plus Live-Band auf Tour, das ist mein großer Traum.“ Vielleicht wird ja genau dieser wahr, wenn wieder live musiziert werden darf. Für das aktuelle Album gibt es bei einem Song musikalische Verstärkung. „Lasciati andare“ im Duett mit Tirols Superstimme Sara de Blue setzt songtechnisch schon mal eine Duftmarke. Ein tolles Album.

Infos: www.martinlocher.com


Kommentieren


Schlagworte