Mindestens 35 Tote bei Busunglück in Indien

In Indien ist ein Bus in einen Kanal gestürzt, mindestens 35 Menschen starben. Der Kanal sei rund neun Meter tief und es gebe etliche Vermisste, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Im Bus saßen laut Medienberichten etwa 50 bis 60 Passagiere. Sieben Menschen hätten gerettet werden können, sagte der Sprecher. Noch sei unklar, wie es zum Unfall in dem Bundesstaat Madhya Pradesh kam.

Verkehrsunfälle sind in Indien häufig. Jedes Jahr sterben dabei Hunderttausende in dem Land. Straßen und Fahrzeuge sind oft in einem schlechten Zustand, und es wird unvorsichtig gefahren.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte