Plus

Papa fährt den Wacker-Bus, der Sohn springt im Skisprung-Weltcup

Fußball oder Skispringen, so lautet die Gretchenfrage in Birgitz. Elias Medwed schnuppert zur Freude seines Vaters erstmals Weltcup-Luft.

Sport als Dauerbrenner: Während Papa Harald Medwed die Wacker-Spieler mit dem Teambus begleitet, freut sich Sohn Elias Medwed (r.) nach Team-Gold bei der Junioren-WM auf sein Debüt im Skisprung-Weltcup.
© Medwed

Von Benjamin Kiechl

Innsbruck – Die Legende lebt, heißt es beim FC Wacker. Neben der Fahrt auf der Siegerstraße wünscht sich der langjährige Wacker-Busfahrer Harald Medwed einen Sahnetag für Sohnemann Elias. Während das Familienoberhaupt morgen die Mannschaft sicher zum Auswärtsspiel gegen OÖ Juniors bringt, feiert Sprössling Elias sein Skisprung-Weltcupdebüt.


Kommentieren


Schlagworte