Plus

Empörung über Schikanen an der Grenze gegen Lkw-Fahrer

Bayern akzeptiert Bescheinigungen von negativen Corona-Tests für Lkw-Fahrer nur auf Englisch, Deutsch bzw. Französisch. Das sorgt für Empörung.

Die Lkw-Fahrer müssen bei der Einreise nach Deutschland am Grenzübergang Kufstein/Kiefersfelden einen negativen Corona-Test vorweisen.
© APA (dpa)

Kiefersfelden – Dass der Unmut unter den Lkw-Fahren wächst, ist verständlich: Aber: Der Schwarze Peter wird wieder einmal Tirol zugeschanzt. Für die Einreise nach Deutschland aus Tirol benötigen die Trucker wegen des von Deutschland verhängten Einreisestopps einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Um Rückstaus auf die Inntalautobahn zu verhindern, erfolgen am Brenner bereits Vorkon­trollen durch die österreichische Exekutive. Bisher gab es keine nennenswerten Probleme im Grenzverkehr.


Kommentieren


Schlagworte