GEKO wird wieder verliehen: Gemeinden vor den Vorhang

Innsbruck – Bereits das fünfte Jahr in Folge wird 2021 der GEKO – der Gemeindekooperationspreis, welcher vom Land Tirol und dem Tiroler Gemeindeverband initiiert wurde – verliehen. Seit der ersten Ausschreibung im Jahr 2017 werden dabei jährlich gemeindeübergreifende Kooperationen und Projekte ausgezeichnet. Ab sofort bis inklusive 11. April können Projekte in der Abteilung Gemeinden des Landes unter gemeinden@tirol.gv.at eingereicht werden. Die eingereichten Projekte werden von einer Fachjury bewertet, die besten unter ihnen haben dann die Chance, am Online-Voting teilzunehmen. Hier haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben. Das überzeugendste Projekt gewinnt – es winken in weiterer Folge wieder eine Prämie in der Höhe von 8000 Euro sowie eine Preisträger-Feier. Das zweitplatzierte Projekt erhält 4000 Euro und der dritte Platz wird mit 3000 Euro Preisgeld belohnt.

Einzureichen sind bereits umgesetzte kommunale Vorhaben, die Attraktivität bzw. Wettbewerbsfähigkeit der Region stärken, Lebensqualität nachhaltig ausbauen oder beispielsweise gesellschaftliche Herausforderungen aktiv bewältigen. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte