Plus

Roppener Siedlung Riedegg bekommt neue Unterführung

Die abgeschnittene Roppener Siedlung Riedegg bekommt heuer die neue Unterführung. Die Bahn hatte kurzfristig den Bauplan in Frage gestellt.

  • Artikel
  • Diskussion
Am Freitagvormittag wurde der geplante Bau der Unterführung in den Roppener Ortsteil Riedegg nach Irritationen bestätigt.
© Paschinger

Roppen – Aufatmen in Roppen nach einer Schrecksekunde. Denn nachdem die ÖBB plötzlich in dieser Woche den Bauplan für den Neubau der Unterführung in den Roppener Ortsteil Riedegg in Frage gestellt hatten, urgierten Gemeinde- und Anrainervertreter für Freitagvormittag ein Gespräch mit den Verantwortlichen der ÖBB in Roppen. Nach gut einer Stunde Verhandlungen, Austausch der Argumente und letztendlich Vermittlung des Tiroler Landesverkehrsplaners Ekkehard Allinger-Csollich stand fest: Die ÖBB halten an den ursprünglichen Plänen fest. Über den Sommer erhalten sowohl Riedegg als auch Ötzbrugg neue, Lkw-taugliche Unterführungen unter dem Bahndamm. Rund drei Millionen Euro nehmen die ÖBB dafür heuer in die Hand.


Kommentieren


Schlagworte