Plus

Heftiger Schlagabtausch: In der Telfer ÖVP-Fraktion fliegen weiter die Fetzen

GR Tekcan und GV Mader lieferten sich im Gemeinderat einen heftigen Schlagabtausch. Mader kritisierte aber auch die Gemeindeführung.

GV Angelika Mader ortet offene Fragen rund um eine Vergabe beim Abfallwirtschaftszentrum Telfs.
© Domanig

Von Michael Domanig

Telfs – Die Stimmung zwischen der Bürgermeister­liste „Wir für Telfs“ (WFT) und der oppositionellen ÖVP im Telfer Gemeinderat bleibt weiter höchst angespannt. Das zeigte sich in der jüngsten Sitzung, als Gemeindevorständin Angelika Mader (ÖVP) scharfe Kritik rund um eine Vergabe beim neuen Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Telfs vorbrachte. Mader fordert Aufklärung, warum für die Schließanlag­e des AWZ seinerzeit keine drei Angebote eingeholt wurden, obwohl die Kosten mit 12.000 Euro klar über der Grenze lagen, ab der dies erforderlich sei. Diese habe der Gemeinderat in der Vorperiode mit 3000 Euro festgelegt, der Gemeinde­vorstand später auf 5000 Euro erhöht. Mader möchte nun wissen, „ob der Gemeinde dadurch ein Schaden entstanden ist“.


Kommentieren


Schlagworte