Plus

Jagdverein vermarktet Rehbraten aus Prägraten

Wild in bester Qualität direkt von den Jägern kaufen – das will das Projekt „Wildes Prägraten“ ermöglichen.

  • Artikel
  • Diskussion
Jäger verwerten das Wild, das sie erlegen, oft selbst. In Prägraten entsteht nun ein Projekt, um das Fleisch zu verkaufen.
© iStock/Getty Images

Von Catharina Oblasser

Prägraten a. Gr. – Der Jagdverein Prägraten am Großvenediger will unter dem Motto „Wildes Prägraten“ sein Wildfleisch in Zukunft direkt an die Kundschaft bringen. Ob Rehbraten, Hirschragout, Gamsfaschiertes oder Steinbockrücken – die Palette ist groß.

Der Jagdverein mit seinen über 20 Jägern pachtete die Genossenschaftsjagd in Prägraten, eines der größten Reviere in Osttirol. Entsprechend viele Tiere müssen laut Abschussplan auch erlegt werden. Bisher verwerteten die Familien der Jäger das Fleisch in der Regel selbst, denn ein Verkauf ist mit vielen Auflagen verbunden – für einzelne Personen nicht bewältigbar.


Kommentieren


Schlagworte