Plus

„Starmania"-Jurorin Ina Regen im TT-Interview: „Suche das magische Gesamtpaket“

Ab Freitag bewertet Musikerin Ina Regen als Teil der „Starmania 21“-Jury heimische Gesangstalente. Im März veröffentlicht sie ihr neues Album „rot“. Ein Gespräch über Reichweite, Verantwortung und Tabus.

  • Artikel
  • Diskussion
Ina Regen startete ihre Solokarriere 2018 mit ihrem Debütalbum „Klee“. Für Aufsehen sorgte auch ihre Zusammen­arbeit mit Conchita Wurst, die beiden coverten „Heast as net“ von Hubert von Goisern.
© gerd-schneider

Bei Ihnen stehen demnächst gleich mehrere Termine an. Zuerst zum Album „rot“, für das Sie ankündigten, intensiv über das Mensch-Sein nachzudenken. Was ist herausgekommen?

Ina Regen: Ich habe herausgefunden, dass diese Frage nicht leicht zu beantworten ist. Zu jeder Antwort, die man findet, gibt es hundert neue Fragen. Das eine Rezept, wie man ein guter Mensch sein kann, gibt es nicht. Man muss es jeden Tag neu herausfinden.

Ist gerade eine gute Zeit für Selbstbefragungen?


Kommentieren


Schlagworte