Exklusiv

Heiß begehrte Obsteiger Jagd: „Zweikampf“ bei der Vergabe

Sowohl in der Genossenschaftsjagd Obsteig als auch in der Eigenjagd Lehnberg geht ein Leutascher Unternehmer auf die Pirsch. (Symbolbild)
© boehm

Obsteig – Sie war zuletzt in der Hand der RLB, bekannt für ihr tolles Jagdhaus und kam nun zur Ausschreibung: die Eigenjagd Lehnberg in Obsteig. Neun Angebote wurden vor Weihnachten eröffnet, in der Vorwoche erfolgte in der Gemeinderatssitzung die Vergabe. Dabei kam es zu einem „Zweikampf“: der Pächter der Genossenschaftsjagd Obsteig aus der Leutasch gegen den früheren Waldaufseher der Gemeinde. In der offenen Abstimmung „siegte“ der Leutascher mit 8 zu 5 Stimmen.


Kommentieren


Schlagworte