Plus

Zweites Leben für alte Webstühle im „Museum Frauns“

„Selfmade-Restaurator“ Michael Schöpf bringt 100 Jahre alte Maschinen in der verwaisten Rieder Schafwollfabrik in Schwung. Mit Hilfe seiner Familie entstand ein Museum.

  • Artikel
  • Diskussion
Aus dem alten Textilwerk entstand 2020 das „Museum Frauns“. Stolz zeigt Michael Schöpf eine restaurierten Webmaschine.
© Wenzel

Von Helmut Wenzel

Ried im Oberinntal – Vier Jahre hat er den Weberberuf im elterlichen Betrieb gelernt. Doch längst ist Michael Schöpf (56) umgestiegen und arbeitet als Polier im Engadin. Seine Leidenschaft hat dennoch mit Weberei bzw. textiler Produktion zu tun: Unzählige Arbeitsstunden steckt er seit Jahren in die Res­taurierung des Maschinenparks in der stillgelegten Loden- bzw. Schafwollfabrik im Rieder Ortsteil Frauns.


Kommentieren


Schlagworte