Plus

Imst rechnet mit der Nazi-Zeit ab: Jakob-Kopp-Straße wird umbenannt

Ein längst überfälliger Akt der Aufarbeitung fand durch die Aberkennung und Umbenennung der Jakob-Kopp-Straße statt.

Die Jakob-Kopp-Straße ist in Imst „Geschichte“.
© MiB

Von Thomas Parth

Imst – Die „letzten sechs Monate“ habe man in Imst heftig die „Jakob-Kopp-Straße“ diskutiert, erinnert sich BM Stefan Weirather. Nach dem Tod des geschätzten „Heimatdichters“ wurde eine Imster Straße nach ihm benannt. Aber Kopp hatte nicht nur ein Herz für Fasnacht und Imst. Wie eine Ausstellung im Museum im Ballhaus, kuratiert von Sabine Schuchter, zeigt und wie Recherchen des Bloggers Markus Wilhelm belegen, war Jakob Kopp ein Kriegstreiber, Judenhasser und Teil der Nazi-Propaganda.


Kommentieren


Schlagworte