Plus

Corona-Cluster beim Spitalausbau in Zams, Patienten nicht betroffen

Zwölf Corona-Fälle stehen in Verbindung mit der Baustelle des Spitals Zams. Bei zwei Tests könnte es sich um die britische Mutation handeln.

  • Artikel
  • Diskussion
Beim Krankenhausausbau in Zams kam es zu Ansteckungen zwischen den Bauarbeitern.
© Reichle

Von Matthias Reichle

Zams – Es ist seit der Beginn der Pandemie ein Bollwerk gegen das Virus – nun ist das Krankenhaus Zams selbst mit einem Corona-Cluster konfrontiert. Allerdings nicht im Spital, sondern unter den Arbeitern auf der Baustell­e des Krankenhausausbaus. Laut Land stehen mit gestern Nachmittag zwölf positive Fäll­e in direktem oder indirektem Zusammenhang. Sämtliche Personen wurden bereits abgesondert und befinden sich in Quarantäne, bestätigt Krankenhaus-Geschäftsführer Bernhard Guggenbichler.


Kommentieren


Schlagworte