Erste heimische Corona-Fälle vor einem Jahr in Tirol

  • Artikel
  • Diskussion

Heute vor einem Jahr, am 25. Februar 2020, dem Faschingsdienstag, hat die Corona-Pandemie Österreich erreicht. Ein italienisches Pärchen, das sich vermutlich in Bergamo angesteckt hatte, wurde positiv getestet. Die damals 24-jährige Italienerin arbeitete als Rezeptionistin im Hotel Europa, ihr ebenfalls positiv getesteter Freund war zu Besuch gekommen. Die beiden hatten einen milden Krankheitsverlauf, wurden aber dennoch in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Das Hotel wurde am Nachmittag des 25. Februar vorübergehend gesperrt. Zum ersten Mal fand eine Nachverfolgung der Kontaktpersonen statt und es wurden die ersten Quarantänen verhängt. Wie einen Tag später bekannt wurde, war das italienische Pärchen am Wochenende zuvor noch mit der Nordkettenbahn gefahren - der erste öffentliche Aufruf folgte. Nach zehn Tagen und zwei negativen Corona-Tests konnten die beiden Italiener die Isolierstation der Innsbrucker Klinik wieder verlassen. Das Coronavirus aber war gekommen, um zu bleiben.


Kommentieren


Schlagworte