„Frauen im Brennpunkt“ bildet Tagesmütter aus

  • Artikel
  • Diskussion
In einer dreimonatigen Ausbildung werden die Teilnehmer auf ihre Aufgabe¬n in der Kinderbetreuung vorbereitet.
© Frauen im Brennpunkt

Reutte – Beim Verein „Fraue­n im Brennpunkt“ betreuen derzeit rund 40 Tagesmütter/ -­­väter circa 160 Kinder zwischen null und 14 Jahren in ganz Tirol. Sie stehen beim Verein in einem arbeits- und sozialrechtlich abgesicherten Dienstverhältnis und ermöglichen eine individuelle Betreuung in familienähnlichen Strukturen. Der Beruf bietet zudem ein hohes Ausmaß an Flexibilität.

Im April startet der nächst­e Lehrgang. Die Grundausbildung umfasst Grundlagen und Methoden der Pädagogik und Entwicklungs­psychologie und wird ergänzt um rechtliche Rahmenbedingungen, Erste Hilfe und die Zusammen­arbeit mit den Eltern. Zwei Praktikumsphasen gehören ebenfalls zum Curriculum. Die Ausbildung ist durch das Gütesiegel des Bundeskanzleramtes zertifiziert.

Der nächste Lehrgang beginnt am 8. April (jeweils Dienstag, Freitag und Samstag, ganztägig) und endet mit 8. Juli. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden. Wer beim AMS gemeldet ist, kann die Ausbildung kostenlos absolvieren. Für Personen, die bereits über eine pädagogische Grundausbildung verfügen, besteht die Möglichkeit einer verkürzten Ausbildung. Details unter www.fib.at (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte