Landecker ÖVP-Funktionär wechselte das Parteibuch

  • Artikel
  • Diskussion
ÖVP-Funktionär Christian Matt (l.), steigt bei der FPÖ mit Bezirkskoordinator Claus Aniballi ein.
© Wenzel

Landeck – Seine politische Heimat war 25 Jahre lang die ÖVP: Christian Matt, stellvertretender Bezirksobmann, Geschäftsführer des AAB sowie Funktionär der AK Tirol, steigt bei den Freiheitlichen ein. Begründet hat er diesen Schritt beim gemeinsamen Mediengespräch mit FPÖ-Bezirkskoordinator Claus Aniballi: „Ich bin mit der Bundesregierung seit der Corona-Krise unzufrieden.“ Er vermisse den Einsatz der ÖVP für Arbeitnehmer. Die Arbeitslosigkeit sei viel zu hoch, die Gebietskrankenkasse (ÖGK) sei geschwächt worden. Matt sprach auch von einer „Kurz-Diktatur“. „Das alles ist nicht mehr tragbar.“

Aniballi sieht einen Glücksfall für seine Partei: „Es freut uns, dass Christian Matt mit der FPÖ die richtige Wahl getroffen hat.“ Man werde den FP-Bezirk mit Unterstützung der Landespartei neu aufstellen. „Wir stehen für seriöse Sachpolitik und haben mit dem rechten Rand oder gar Hakenkreuz nichts am Hut.“

ÖVP-Bezirksobmann Toni Mattle sagte: „Der Grund für den Wechsel von Matt erschließt sich für mich nicht. Er hat mit mir nicht geredet. Sein Parteiaustritt ist uns jedoch bekannt.“ (hwe)


Kommentieren


Schlagworte