Weltmeister Faivre führt im Bansko-RTL - Brennsteiner 5.

  • Artikel
  • Diskussion

Weltmeister Mathieu Faivre führt nach dem ersten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs der alpinen Ski-Herren am Samstag in Bansko. Der Franzose hat 0,11 Sekunden Vorsprung auf den Kroaten Filip Zubcic und 0,23 auf seinen Landsmann und Disziplinführenden Alexis Pinturault. Bester Österreicher ist Stefan Brennsteiner als Fünfter (+0,80), Manuel Feller ist Neunter (+1,45), WM-Bronzemedaillengewinner Marco Schwarz folgt auf elf (+1,74).

Brennsteiner mit Startnummer 24, Feller mit 16 und Schwarz mit 13 waren (nach 35 Läufern) die einzigen Läufer mit zweistelligen Nummern unter den ersten elf. „Großteils war es eine saubere Fahrt. Damit bin ich zufrieden. Gefühlt hat es zwanzig Grad, aber die Piste ist perfekt beinander“, sagte Brennsteiner, der sich zuversichtlich zeigte, dass er auch im zweiten Durchgang noch gute Bedingungen vorfinden wird.

„Es war eine solide Fahrt, bei mir war es wieder das klassische Problem, Steilhang-Einfahrt war ich bei ein paar Schwüngen zu früh. Unten raus war es sehr gut. Ich war überrascht, dass die Piste noch so gut war“, erklärte Feller. Und Schwarz meinte: „Es hat sich nicht so gut angefühlt, herunten habe ich den Ski nicht ausgelassen, das muss ich im zweiten Durchgang tun.“ Roland Leitinger schied aus, seine Fahrt dauerte nur ein paar Tore.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte