Plus

Viele Beschwerden: Paketdienstleister wehren sich gegen Kritik

Das Paketaufkommen war 2020 noch gewaltiger als erwartet. Ebenso zugenommen haben die Beschwerden über die Paketdienste.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
2020 wurden in Österreich 287 Millionen Pakete verschickt. Ein Viertel davon waren Retouren.
© APA

Wien — Zuletzt haben sich die Beschwerden über die heimischen Paketdienstleister massiv gemehrt. Der Grund dafür dürfte neben dem enormen Preisdruck in der Branche auch der enorme Zuwachs der Liefermengen sein, der die Versender an die Grenzen ihrer Infrastruktur bringt. Das ist zumindest die Überzeugung von Konsumentenschützern und Arbeitnehmervertretern. Dazu komme die übliche Praktik der Paketdienstleister, die Auslieferung an Subunternehmen und Selbstständige auszulagern, die massive Probleme mit sich bringe. Die Arbeiterkammer spricht in diesem Kontext in einer Studie sogar von Sub-Subunternehmern.


Kommentieren


Schlagworte