Plus

Siegerprojekt Vilsalpsee aus 33 Einreichungen gekürt

Die Bevölkerung soll, sobald es Corona zulässt, über den Gasthofneubau informiert werden. Zudem könnte die Zufahrt eingeschränkt werden.

  • Artikel
  • Diskussion
Der alte Gasthof Vilsalpsee, direkt am Wasser vor pittoresker Bergkulisse gelegen, muss weichen. Ein Neubau wird kommen.
© Helmut Mittermayr

Von Helmut Mittermayr

Tannheim – Die Lage des Gasthofes Vilsalpsee im Naturschutzgebiet am gleichnamigen See ist so einmalig, dass sich gleich 52 Architekten zu einem offenen Wettbewerb für eine Neugestaltung des Gebäudes gemeldet hatten und schließlich 33 trotz – dann bekannt – enormer Konkurrenzsituation Projekt­e einreichten. An so einem besonderen Ort würde jeder gern eine Visitenkarte hinterlassen.

Der Gasthof im Besitz der Gemeinde Tannheim ist in die Jahre gekommen. Keller, WC-Anlagen, Raumhöhen und vieles mehr passen nicht mehr. Was tun? Diese Frage stellte sich die Kommune als Eigentümer. Sogar ein Verkauf wurde kurz einmal in Betracht gezogen und gleich wieder verworfen. Auf so einem Platz müsste man die Hand drauf haben, waren sich die Mandatare einig. Nachdem es sowohl vom Gestaltungsbeirat des Landes als auch dem Denkmalamt kein Veto für einen Umbau gab, wurde der Architektenwettbewerb ausgelobt.


Kommentieren


Schlagworte