Anschober: Düstere Corona-Prognose nicht Eintreten lassen