Schulcampus Innsbruck-Wilten nun vollständig bezogen

  • Artikel
  • Diskussion
Besichtigten den neuen Schulstandort (v. l.): StR Elisabeth Mayr, Direktorin Julia Zmugg, BM Georg Willi und Schulwart Christian Dibiasi.
© © IKM/D. Jäger

Innsbruck – Mit der Übersiedlung der kreativen Mittelschule Müllerstraße in die Ilse-Brüll-Gasse – in den Semesterferien – ist der neue Schulcampus Innsbruck-Wilten nun komplett. Der neue Standort (die Volksschule Altwilten und die Mittelschule Leopoldstraße bilden die weiteren Säulen) biete ideale Rahmenbedingungen für eine kreative Schulform mit der Möglichkeit zur Nachmittagsbetreuung, in der sich Lerninhalte und Freizeit über den gesamten Schultag abwechseln, sind sich BM Georg Willi (Grüne) und Bildungsstadträtin Elisabeth Mayr (SPÖ) einig. Sie machten sich auf Einladung von Schulleiterin Julia Zmugg am Donnerstag selbst ein Bild vor Ort.

Das gesamte Sanierungs- und Bauprojekt wurde von der Innsbrucker Immobiliengesellschaft nach den pädagogischen Vorgaben einer Schule mit Kreativ-Schwerpunkt entwickelt. Eine Herausforderung stellte dabei der Denkmalschutz am gesamten Schulcampus dar. Die Michael-Gaismair-Straße und die Flächen vor dem Campus sollen übrigens noch heuer neu gestaltet werden. (TT)


Kommentieren


Schlagworte