Luftreiniger als Lösung für Schulen: Lienzer PHTL hat nun „AirSanitizer“

In einer Klasse der PHTL Lienz steht bereits ein AirSanitizer.
© Blassnig Christoph

Lienz – Welche technischen Möglichkeiten könnten in naher Zukunft wieder das Zusammenkommen Dutzender Menschen in Klassenzimmern oder Aufenthaltsräumen ermöglichen? Eine Antwort auf diese Frage präsentierte ein traditionsreiches Osttiroler Unternehmen gestern in Lienz.

Die Private Höhere Technische Lehranstalt (PHTL) ist die zweite Bildungseinrichtung in Österreich, die vom Sillianer Klimagerätehersteller Euroclima mit einem „AirSanitizer“, das ist ein Umluft-Reiniger, ausgestattet wurde. Das gut zwei Meter hohe Standgerät kann einen Raum mit einem Luftvolumen von bis zu 1500 Kubikmetern annähernd keimfrei halten, indem es die Raumluft ständig ansaugt, durch zertifizierte Filter leitet und auf diese Weise gereinigt wieder in den Raum zurückleitet. Im Filtermedium bleiben die Aerosole zurück, das sind jene Flüssigkeitsteilchen, die in der normalen Atemluft schweben und an denen Bakterien und Viren anhaften.

„Diese Technik kommt in Operationssälen und Reinräumen weltweit zum Einsatz, und wir haben 60 Jahre Erfahrung mit dem Bau solcher Geräte“, betonte Josef Prünster von Euroclima. Die deutschen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg hätten bereits sämtliche Klassenzimmer mit solchen Geräten ausgestattet. Ein Reiniger kostet 3500 Euro. (bcp)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte