Oberwart zum fünften Mal Männer-Basketball-Cupsieger

  • Artikel
  • Diskussion

Die Oberwart Gunners haben zum fünften Mal den Basketball-Cup der Männer gewonnen. Die Burgenländer setzten sich am Sonntagabend im Finale in Klosterneuburg mit 84:74 (43:42) gegen die Swans Gmunden durch und verwandelten dabei einen Elf-Punkte-Rückstand im Schlussviertel noch zum Sieg. Oberwart feierte den ersten nationalen Titel seit 2016. Als „wertvollster Spieler“ („MVP“) wurde der überragende Quincy Diggs ausgezeichnet.

Vor fünf Jahren hatten die Gunners sogar das Double geholt. Diggs und Sebastian Käferle waren schon damals dabei. Die Finalisten des Jahres 2021 lieferten einander vom Start weg einen packenden Kampf. Kaum hatte sich eine Mannschaft ein wenig abgesetzt, schlug der Gegner zurück. 23:22 nach zehn und 43:42 nach 20 Minuten, jeweils für die Gunners, lauteten die daraus resultierenden Zwischenstände. Auch nach drei Abschnitten (61:55 für die Oberösterreicher) und selbst beim 66:55 für die Swans (31.) war längst keine Vorentscheidung gefallen.

Oberwart bewies Kämpferherz und hatte Diggs. Der US-Amerikaner brachte sein Team nicht nur zurück ins Spiel, sondern führte die Gunners eindrucksvoll zum Sieg. 30 Punkte und zehn Rebounds hatte er am Ende zu Buche stehen. Mitentscheidend für den Erfolg der Burgenländer war auch die eklatante Überlegenheit am Offensiv-Rebound. 23:5 lautete nach 40 Minuten das mehr als deutliche Verhältnis. Gmunden muss weiter auf den ersten nationalen Titel seit 2012 warten.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte